MentK – ErfolgsCoaching – Sport

Mentalcoaching ist seit Jahren aus dem Leistungssport nicht mehr wegzudenken. Immer häufiger schreibt inzwischen auch die Presse über Coachs, die Sportler mit Hilfe von Mentalcoaching zum Erreichen von Spitzenleistungen unterstützen.

Der ehemalige Bundestrainer Jürgen Klinsmann arbeitete mit der Deutschen Fußballnationalmannschaft ebenso mit einem Mentaloach, wie es Michel Schumacher über Jahre machte. So wie wir ständig von wirtschaftlicher Globalisierung hören, so sind auch die sportlichen Leistungen viel enger zusammengewachsen. Längst ist bekannt (wenn auch noch nicht überall), das Wettkämpfe zuerst im Kopf gewonnen werden müssen und genau hier setzt das Erfolgscoaching MentK an.

MentK ErfolgsCoaching verhilft dem Sportler zu entscheidenen Vorteilen im Wettkampf.

Die Vorteile von MentK-ErfolgsCoaching für den Sportler

  • realistische Ziele korrekt zu entwickeln und zu formulieren.
  • Leistungsstress und andere Stressoren abzubauen und zu eliminieren.
  • mentale und emotionale Blockaden zu erkennen und aufzulösen.
  • eigene Stärken und Fähigkeiten zu erkennen und abzurufen.
  • Höchstleistung dann zu entfalten, wenn es erforderlich ist (Wettkampf)
  • motorische Fähigkeiten und Bewegungsabläufe zu verbessern
  • Aufmerksamkeit bewusst auf ein Ziel zu lenken.
  • seine Reaktionsbereitschaft und sein Reaktionsvermögen erheblich zu steigern
  • ein Höchstmaß an Konzentrationskraft zu entwickeln.
  • sich schnell und tief zu entspannen – zur Regeneration
  • Hinderliche Glaubenssätze und Überzeugungen zu verändern
  • eine Siegermentalität und ein gesteigertes Selbstbewusstsein zu erlangen.
  • Selbstvertrauen in sich und seine Fähigkeiten zu bekommen
  • Niederlagen als Zwischenschrift zum Erfolg zu sehen.
  • ungenutzte Ressourcen zu erkennen, zu aktivieren und zu nutzen
  • Eigenmotivation statt Fremdmotivation
  • Freunde am Sport als Voraussetzung für Erfolg.
  • höhere Selbstdisziplin und gesteigerte Trainingsaktivität.
  • schnellere Regeneration nach Verletzungen.

 

Die Praxis des MentK – ErfolgsCoachings

Wie oft liegt zwischen Sieg und Niederlage nur ein Bruchteil einer Sekunde? Der Sieger wird gefeiert, während der Unterliegende trauert. Dazu kommt, dass der Sieger oftmals ein Vielfaches an Preisgeld erhält, als der Zweit- oder Drittplazierte. War dieser Sportler nun aber auch um ein Vielfaches besser als die anderen?

Nein, er hatte nur eine Nasenlänge Vorsprung. Mentaltraining und Mentalcoaching beschäftigt sich neben den tiefliegenden Leistungsblockaden eben auch mit dieser Nasenlänger, die andere oft voraus sind.

Auf  die genauen Ziele kommt es an

Ziele sind die Grundpfeiler für Erfolg auf allen Ebenen

Viele Sportler denken, wenn Sie diese Sätze lesen.” Was soll das, ich habe doch klare und deutliche Ziele! Nun, da kann sein, muss es aber nicht. Unser Unterbewusstsein jedenfalls ist sehr pingelig in Sachen Zielformulierung. Werden Ziele nicht richtig formuliert, kann das allein schon ein Grund dafür sein, dass der Erfolg ausbleibt.

Beispiel:   Ich möchte Weltmeister werden!

Das ist kein Ziel, sondern eine Absichtserklärung. Dazu kommt, dass dieses scheinbare Ziel keinerlei Informationen darüber enthält, zu welchem Zeitpunkt der Weltmeistertitel erreicht sein soll, noch in welcher Sportart. Ein Ziel muss klar, präzise, messbar und unmissverständlich formuliert sein, denn ein vages Ziel bringt auch nur vage Ergebnisse.

MentK – ErfolgsCoaching

  • Zielfindung, Zielsetzungen und Zielplanung (Zielfördernde Fragetechnik)
  • Korrekte und wohlgeformte Zielformulierung
  • Bildung eines eindeutigen Zielsatzes

Glaube und Vorstellung

Mögliche Sabotageprogramme aufdecken und auflösen.

Nachdem ein Ziel fixiert wurde, ist es erforderlich zu prüfen, ob der Sportler überhaupt davon überzeugt ist, (Glaube im Sinn von innerer Überzeugung) diese Ziel erreichen zu können. Oftmals hindern uns unbewusste Sabotageprogramme am Erfolg. Wenn der Sportler ein Ziel erreichen will, seine unbewusste Vorstellung und Überzeugung jedoch in die andere Richtung ausschlägt, ist Erfolg unmöglich.

Irrtümlicherweise glauben viele Menschen, der unbändige Wille zum Erfolg wäre entscheidend. Dass dies völliger Irrsinn ist, müssten die meisten allein schon daran erkennen, dass kein Sportler an einem Wettkampf teilnimmt, um zu verlieren. Alle wollen sie gewinnen, aber nur derjenige hat die Chance zu gewinnen, der Wille, Vorstellung und innere Überzeugung in Einklang bringt. Mentalcoaching hilft dem Sportler, seine innere unbewusste Welt mit der bewussten, äußeren in Einklang zu bringen.

Bearbeitungsschritte:

  •  Transparente Glaubensätze und Überzeugungen enttarnen
  • Hinderliche Überzeugungen in förderliche verändern
  • Installieren hilfreicher Überzeugungen
  • Emotionale Blockaden aufdecken und auflösen
  • Mögliche Ängste und Zweifel ausräumen und beseitigen
  • Visualisierungsübungen zur Steigerung der Vorstellungskraft.

Der Weg zum Ziel

Motivation, Konzentration, Umsetzung

Erst nachdem hinderliche Sabotageprogramme aufgelöst wurden, wird der Sportler in den unterschiedlichen Bereichen um Erreichen von sportlichen Höchstleistungen gecoacht.

MentK-ErfolgsCoaching:

  • Leistungsanalyse
  • Ist- und Zielanalyse.
  • Visualisierungsübungen zur Steigerung der Vorstellungskraft
  • Richtiger Umgang mit Leistungs- und Wettkampfdruck
  • Konzentrations- und Aufmerksamkeitstraining
  • Durchhaltevermögen und Beharrlichkeit
  • Verbesserte der Bewegungsabläufe und Techniken
  • Immunisierung gegen Ablenkung
  • Niederlagen in einen Gewinn verwandeln
  • Ausgeglichenheit und Harmonie vor und während dem Wettkampf
  • Innere Ruhe und Konzentration beim Wettkampf
  • Entspannungstraining
  • Mentaltraining in den Alltag integrieren
  • Positives Denken, Gedankenkontrolle und Gedankendisziplin
  • Selbstheilungskräfte aktivieren
  • Atemtraining
  • State of Excellence.

MentK – ErfolgsCoaching auf den Punkt gebracht

Viele Sportler erreichen einmalige Bestleistungen, die sie anschließend nicht mehr abrufen können, obwohl der Körper physisch noch genau so intakt und funktionsfähig ist.

Mangelhafte Konzentration, Motivation, Selbstdisziplin und zu wenig Selbstvertrauen sind Erfolgsverhinderer, ebenso wie mentaler Stress, Ängste, unbewusste Überzeugungen, Probleme, Sorgen, Zweifel oder übersteigerte Anspannung.

Mentalcaoching hilft dem Sportler, Körper, Geist und Seele in ein harmonisches Gleichgewicht zu bringen, um aus diesem Gleichgewicht heraus Spitzenleistungen erreichen zu können. 

 

Mentale Stärke ist erlernbar

Es gibt viele Möglichkeiten um mentale Stärke zu entwickeln oder zu erlernen. Eine dieser Möglichkeiten ist das MentK – ErfolgsCoaching.

Im Mentalcoaching wird individuell auf en Sportler eingegangen. Es wird ein personenbezogenes Konzept entwickelt, das den Sportler bei seiner Zielereichung unterstützt. Die Dauer eines Coachings wird ebenfalls auf den Sportler abgestimmt und beginnt mit einem 1 bis 2-stündigen Coaching bis hin zu einem begleitenden Prozess.

Unverbindliche Anfrage für MentK - ErfolgsCoaching

Datenschutz

15 + 12 =